Berns pfiffiger Kinderladen im Mattequartier

Autokindersitze

Für jedes Kind den richtigen Sitz
Seit dem Jahr 2002 gelten in der Schweiz neue Gurtvorschriften für Kinder. Seit diesem Datum muss jedes Kind seinem Alter entsprechend entweder in einem Kinderrückhaltesystem oder mit dem Fahrzeuggurt gesichert sein. Zudem dürfen im Auto nur so viele Kinder/Erwachsene mitgeführt werden, wie gemäss Fahrzeugausweis Plätze zugelassen sind.

Vorschriften Ausland
Generell gilt für die europäischen Länder, dass alle Fahrzeuginsassen gesichert sein müssen. Dabei sind die Gurtenvorschriften der jeweiligen Länder einzuhalten. Häufig gilt. Kinder bis 12 Jahren und unter 150 cm Körpergrösse müssen auf der Rückbank in einem ECE-R 44 geprüften Kindersitz gesichert sein. Infos erhalten Sie auch beim TCS – www.tcs.ch

Rückwärts gerichtet sichern
Kinder sollen möglichst lange in rückwärts gerichteten Schutzsystemen (Reboard) befördert werden. Mindestens bis zum Alter von 18 Monaten bieten solche Systeme mehr Schutz.

Warnung
Rückwärts gerichtete Kindersitze dürfen nicht auf der Beifahrerseite mit aktiviertem Airbagsystem montiert werden.

Schutz des Ungeborenen
Schwangere fahren im Auto am besten in Hosen und mit einer BeSafe-Beckengurtführung. BeSafe family ist eine geprüfte Einrichtung, die bei einer Kollision den Druck des Beckengurtes vom Bauch weg zur Hüfte führt. Dadurch kann das Ungeborene bei einer Kollision vor Extrembelastungen geschützt werden. BeSafe family kann auf jeden Fahrzeugsitz montiert werden und ist auch bei SunKid erhältlich.

ECE-R-Prüflabel

  •     ECE – R44 universal 9 – 18 kg
  •     Seriennummer beginnend mit 03 oder 04 = aktuelle Sitze
  •     Seriennummer beginnend mit 01 und 02 = alte Sitze